Suche
  • Spreewaldstiftung

Engagement für Landschaftsvielfalt

Ein neues Projekt der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald ist die Erneuerung der „Filower Hecken“, ein Stück Landschaft mit einer ganz besonderen Vielfalt, Eigenart und Schönheit in der Gemarkung Leipe bei Burg im Spreewald.



Die Filower Hecken liegen im FFH Gebiet ‚Innerer Oberspreewald‘ des UNESCO Biosphärenreservats Spreewald. Sie stellen ein spreewaldtypisches Landschaftsmosaik dar, welches sowohl kulturhistorisch als auch ökologisch von großer Bedeutung ist. Durch extreme Wettereignisse wie Trockenheit und Hochwasser innerhalb der letzten 15 Jahre droht jedoch der Verlust dieser landschaftlichen Besonderheit des Spreewaldes.


Im Rahmen des Projektes „Filower Hecken“ war es der Bürgerstiftung Kulturlandschaft Spreewald möglich, einen kleinen Teil dieser Flächen wieder neu zu bepflanzen und damit für die Kulturlandschaft zu sichern, auch dank einer Förderung aus dem Haushalt des Landes Brandenburg unter Beteiligung des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes".


Um den Erfolg dieses Vorhabens sicherzustellen, wurden vom Eigentümer bis zum Nutzer der Flächen möglichst viele Betroffene in die Planung und Umsetzung eingebunden. Damit leistet die Spreewaldstiftung auch einen Beitrag zur Bewahrung kulturhistorisch gewachsenen Wissens über nachhaltige Landnutzungsweisen sowie der biologischen Vielfalt. So sind viele seltene Tier- und Pflanzenarten gebunden an das Wechselspiel zwischen Hecken, Offenland, Wasser und Wald. Nicht zuletzt ist diese einzigartige Landschaft auch für Erholungssuchende etwas ganz besonderes.

Zustandsbeurteilung mit der BTU Cottbus im Sommer 2017

0 Ansichten
  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook - Weiß, Kreis,